Basel
AVO Session auch dieses Jahr mit grossem Staraufgebot

Liza Minelli, Hurts, Pink Martini, Nina Hagen, Stephan Eicher, Laura Pausini: Die AVO Session bringt auch zur 26. Ausgabe grosse Stars nach Basel. Die AVO-Session dauert vom 21. Oktober bis 13. November.

Merken
Drucken
Teilen
Avo Session erneut mit grossen Star-Aufgebot
14 Bilder
Mit dem Funkeln des Broadway in den Augen: Die Sängerin Liza Minelli
Anna Rossinelli
Hurts
Sängerin Nina Hagen Sängerin Nina Hagen (Archiv)
Musiker Stephan Eicher in Aktion
Pink Martini
Earth, Wind and Fire feat. Al McKay
Laura Pausini bei einem Konzert im Mai Laura Pausini bei einem Konzert im Mai
Blush aus Basel
Sophie Hunger am Eröffnungsabend in Luzern
Jan Delay
Paul Anka Wohnt gegenwärtig in einem Hotel: Sänger Paul Anka (Archiv)
The Hurts

Avo Session erneut mit grossen Star-Aufgebot

Keystone

Liza Minnelli, für ihre Hauptrolle als Nachtclub-Sängerin Sally Bowles im Film "Cabaret" schon als 27-Jährige mit einem Oscar ausgezeichnet, ist eine Legende. An der AVO Session tritt sie am 25. Oktober auf, wie die Festival-Chefs Matthias Müller und Beatrice Stirnimann am Mittwoch vor den Medien ankündigten.

Der Abend steht unter dem Titel "Broadway", ist der vierte des vom 21. Oktober bis zum 13. November dauernden Festivals und präsentiert auch Anna Rossinelli. Die junge Basler Sängerin, die im Mai am Eurovision Song Contest ins Finale einzog, dann aber letzte blieb, geniesst in der Schweiz ungebrochene Popularität.

Aussergewöhnliche Paarungen, oft mit gleichrangigen Acts, bringen auch weitere der 14 Konzertabende. Die Stile reichen von Pop, Rock, Funk, Soul, Jazz und Blues bis hin zu Samba und Musik aus dem Balkan oder Griechenland. Die Opening Night bestreiten der Schweizer Chansonnier Stephan Eicher und die schottische Musikerin KT Tunstall.

Paul Anka und weitere Hits

Einen grossen Namen hat die AVO Session auch mit dem Crooner Paul Anka, unvergessen etwa mit "Diana", im Programm. Anka teilt sich den Abend mit Sharon Corr von der irischen Gruppe The Corrs. Die Italienerin Laura Pausini präsentiert laut den Veranstaltern am Festival erstmals die Songs ihres neuen Albums.

Ebenfalls angekündigt sind etwa die US-Country-Musiker Steve Earle und Toby Keith, die Schweizerin Sophie Hunger, Nina Hagen, Tanita Tikaram oder die Disco-Truppen Earth, Wind & Fire und Chic. Einen Höhepunkt für Blues-Fans gibts mit Keb' Mo' und Aaron Neville, einen weiteren für Brasilien-Fans mit Daniela Mercury und Carlinhos Brown.

Das Budget des Festivals ist mit 6,8 Millionen Franken leicht höher als im Vorjahr, wie Müller sagte. Eine knappe Woche Pause macht das Festival, das vor dessen Abbruch letztmals im Festsaal der Messe Basel stattfindet, gegen Ende Oktober während des Tennisturniers Swiss Indoors. Der Vorverkauf beginnt am 31. August um 8 Uhr.