Basel
Band-Proberäume unter der neuen «Kuppel» sollen finanziert werden

Die Basler Regierung will weiterhin den Bau neuer Band-Proberäume unter dem geplanten Neubau des Musiklokals "Kuppel" im Nachtigallenwäldeli mit 1,7 Millionen Franken unterstützen. Sie hat am Dienstag beim Grossen Rat die gleiche Summe wie 2010 beantragt, aber für weniger Räume.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kuppel im Nachtigallenwäldeli soll neu gebaut werden. Unter dem Bau sollen Band-Proberäume entstehen. (Archivbild)

Die Kuppel im Nachtigallenwäldeli soll neu gebaut werden. Unter dem Bau sollen Band-Proberäume entstehen. (Archivbild)

Nicole Nars-Zimmer

Nun geht es um einen maximalen Investitionsbeitrag von 1,7 Millionen Franken für "die Errichtung von acht bis zehn Bandproberäumen im 1. Untergeschoss des Neubaus Kuppel", während 2010 noch zehn bis zwölf Räume das Ziel waren. Vorbehalten bleibt derweil die Gesamtrealisierung des Neubaus.

Der Grosse Rat hatte im September 2011 bereits eine Ausgabenbewilligung an die Bandproberäume in der Kuppel erteilt. Der Neubau konnte aber in der Folge nicht realisiert werden. Im Februar 2016 sei nun aber die private Finanzierung des Neubaus sichergestellt worden, erklärt die Regierung ihr erneutes Begehren.

Den Standort in der Kuppel hatte die Regierung damals damit begründet, dass frühere Vorhaben für Proberäume im Sommercasino und im Unterwerk Volta "aus verschiedenen Gründen" nicht hätten umgesetzt werden können.