1976 hat die erste Mc Donald's-Filiale in der Schweiz eröffnet. Fünf Jahre nachher, im Jahr 1981, folgte die erste Filiale von Burger King. Heute sind mehr als ein Dutzend internationale Fast-Food-Ketten in der Schweiz vertreten.

Seit knapp einem Jahr trifft man hierzulande auch Kentucky Fried Chicken an. Mit aktuell drei Filialen in Genf, Mendrisio und Schönbühl ist die Marke zwar noch nicht weit verbreitet – laut eigenen Aussagen sind jedoch bis zu 50 weitere Filialen in der Schweiz geplant.

In fünf Schweizer Kantonen gibt es keine einzige Mc Donald's-Filiale: Die beiden Appenzell, Ob- und Nidwalden und Uri. Ansonsten ist die Fast-Food-Kette in der gesamten Schweiz vertreten. Berechnet man die Anzahl Filialen pro 100'000 Einwohner, zeichnet sich Basel-Stadt als gröster Fast-Food-Kanton ab – doch auch das Baselbiet ist dicht dahinter.

In Basel-Stadt gibt es sechs Mc-Filialen, das bedeutet 3,1 Filialen pro 100'000 Einwohner – Schweizer Rekord. Baselland hat auf dem ganzen Kantonsgebiet acht Filialen, was immer noch 2,8 Filialen pro 100'000 Einwohner bedeutet.