Basel-Stadt
Nach 14 Jahren brettern die Seifenkisten wieder den Gemsberg hinab

Zum ersten Mal seit 2007 findet in der Grossbasler Innenstadt wieder das Seifenkistenrennen statt. Dabei wird Recycling ganz grossgeschrieben.

Ali Ahmeti
Drucken
Teilen
Zum ersten Mal nach 14 Jahren werden Seifenkisten wieder beim Gemsberg an den Startlöchern stehen. Foto vom Inferno-Seifenkistenrennen im Margarethenpark.

Zum ersten Mal nach 14 Jahren werden Seifenkisten wieder beim Gemsberg an den Startlöchern stehen. Foto vom Inferno-Seifenkistenrennen im Margarethenpark.

Kenneth Nars

Der Verein Junioratelier organisiert kommenden Sonntag, den 29. August, das nächste Seifenkistenrennen in Basel. Das letzte Rennen fand vor 14 Jahren, im Jahr 2007, statt. In der Zeit zwischen 2007 und 2021 wurde dasselbe Rennen von keinem anderen Verein organisiert. Wie in den Rennen der Jahre 2002 bis 2007 stehen die Startlöcher am Gemsberg. Die Strecke geht bis zum Rümelinsplatz. Zur Verfügung stehen 30 Rennställe, für die sich Pilotinnen und Piloten mit ihrem Gefährt kostenlos anmelden können. Anmeldeschluss ist um elf Uhr Vormittag am Renntag.

Ein wichtiges Thema, dem bereits in den Rennen der frühen Nullerjahre eine grosse Bedeutung zugeschrieben wurde, ist das Recycling. Tilo Ahmels, Präsident des Vereins, sagt auf Anfrage der bz, dass man dazu ermutigen möchte, die Fahrzeuge aus rezykliertem Material zusammenzubauen und vor allem kreativ damit zu werden. Das könne zu ausgefallenen Designs und als Bonus dazu zur Wiederverwertung von altem Material führen, das man sonst liegen lassen oder entsorgen würde.

Andere Seifenkistenrennen in der Region

Tilo Ahmels organisierte bereits die Basler Seifenkistenrennen der Jahre 2002 bis 2007. Zu diesen hat er auch andere Projekte in Basel gestartet. Zudem kreierte er diverse Produkte; eines der bekanntesten ist der Wickelfisch. Dieser ist besonders während der Sommerzeit beliebt unter Rheinschwimmern.

Das Seifenkistenrennen in Arlesheim kehrt heuer am 19. September auch zurück, nachdem es letztes Jahr wegen Covid-19 abgesagt wurde. Der Verein Robi-Spiel-Aktionen musste, coronabedingt, ihr jährliches Inferno-Seifenkistenrennen am 12. September auf nächstes Frühjahr verschieben.

Aktuelle Nachrichten