Spitäler

Basel-Stadt soll Kooperationen suchen – der Handlungsbedarf ist gross

So wie das USB eine Allianz mit dem Claraspital für ein neues Bauchzentrum eingegangen ist, müssten auch andere Partnerschaften geschlossen werden können. (Archiv)

So wie das USB eine Allianz mit dem Claraspital für ein neues Bauchzentrum eingegangen ist, müssten auch andere Partnerschaften geschlossen werden können. (Archiv)

Nachdem das Stadtbasler Stimmvolk am Sonntag die Fusion von Unispital Basel-Stadt (USB) und Kantonsspital Baselland (KSBL) abgelehnt hat, gehen die Diskussionen nahtlos weiter.

Der Kanton dürfe nun die Hände keinesfalls in den Schoss legen, ist LDP-Grossrat Felix Eymann überzeugt. Es seien jetzt Massnahmen zu treffen, um die Fallzahlen selektiv erhöhen zu können. «Es ist unbestritten, dass für Lehre und Forschung sowie zur Qualitätssteigerung eine Mindestzahl von Fällen wesentlich ist», betont der Präsident der Medizinischen Gesellschaft Basel. Das gelte gerade auch mit Blick auf allfällige Regelungen im interkantonalen Bereich oder auf Bundesebene.

So wie das USB eine Allianz mit dem Claraspital für ein neues Bauchzentrum eingegangen ist, müssten auch andere Partnerschaften geschlossen werden können. Als Beispiele nennt Eymann etwa die Gynäkologie oder die Orthopädie. Mit einem eben eingereichten Vorstoss fordert er die Regierung dazu auf, entsprechende Massnahmen zu prüfen.

Das Anliegen sei breit abgestützt, betont Eymann. Bis gestern Morgen hätten rund 40 Parlamentarier aus allen Fraktionen den Vorstoss mitunterzeichnet.

Gleichzeitig sei anzustreben, das Einzugsgebiet für Patienten auch aufs grenznahe Ausland auszudehnen. Das sei früher sogar üblich gewesen, ergänzt der LDP-Politiker. Daher sollten auch Partnerschaften mit Spitälern in Südbaden und im Elsass geprüft werden. Eines ist Eymann aber ganz wichtig zu betonen: Diese Massnahmen sollen einem erneuten Versuch nicht entgegenstehen, künftig mit dem Kantonsspital Baselland doch noch eine Kooperation einzugehen.

Autor

Daniel Ballmer

Daniel Ballmer

Meistgesehen

Artboard 1