Die Basler Kantonalbank (BKB) verkauft dem Kanton Basel-Stadt ihren Anteil an der Liegenschaft Storchen am Fischmarkt 10 in Basel. Dieser wird dadurch Alleinbesitzer des Gebäudes. Der BKB fliessen durch den Deal 19,2 Millionen Franken zu, wie sie am Dienstag mitteilte.

Die Liegenschaft Storchen, in der sich neben einem Parking auch Räumlichkeiten des Finanzdepartements befinden, gehörte bisher zu zwei Dritteln dem Kanton Basel-Stadt und zu einem Drittel der Basler Kantonalbank, wie BKB und Regierung weiter mitteilten. Am Dienstag beschloss nun die Regierung, die Liegenschaft vollständig zu übernehmen.

Die Regierung will dem Grossen Rat beantragen, die Liegenschaft mit Ausnahme des Storchen-Parkings dem Verwaltungsvermögen zuzuführen. Ziel des Kantons ist es, seine Verwaltungsabteilungen wenn möglich in eigenen Gebäuden unterzubringen. Seit diesem Frühling ist das gesamte Finanzdepartement im Storchen selbst oder in dessen unmittelbarer Umgebung angesiedelt.