Wie die bz bereits gestern berichtete, wird erstmals wird zum Militärmusikfestival auch ein Gast aus China erwartet: Die Changxing Lotus Dragon Folklore Group soll für einen exotischen Höhepunkt sorgen.

Noch stehe zwar die formale Zusage für den Auftritt aus, hiess es am Mittwoch seitens der Festivalleitung bei der Präsentation des Programms für das nächstjährige Basel Tattoo. Die Gespräche seien noch im Gang, doch sei man überzeugt, dass es klappen werde.

Die Changxing Lotus Dragon Folklore Group besteht aus rund 90 Personen. Die Gruppe aus der Zheijiang Provinz ist laut den Tattoo-Machern bekannt für ihre perfekte und leidenschaftliche Darstellung von chinesischen Legenden und trat auch schon in Malaysia, Neuseeland, Korea, Frankreich und Russland auf.

Aus Europa und Übersee

Erstmals mit dabei sind am 9. Basel Tattoo auch die Band and Bugles of the Rifles, eine Formation des Corps of Army Music der britischen Armee. Laut der Festivalleitung eine weitere «Spitzenband» aus dem Königreich kommt zudem mit der Royal Airforce Central Band nach Basel; ein Teil von ihr ist die Big Band RAF Squadronaires, und begleitet wird sie von der Drill-Truppe Queen's Colour Squadron.

Zu einem Wiedersehen kommt es im Falle der Delegation aus Australien: Die Band of the Australian Army Band Corps war schon 2011 hier aufgetreten. Zum dritten Mal in Basel sind die OzScot Highland Dancers. Und für asiatische Klänge sorgt neben der Formation aus China auch die Singapore Armed Forces Band aus Singapur samt Tanzgruppe.

Die Schweizer Armee wird durch das Rekrutenspiel Schweizer Militärmusik vertreten. Und wie stets gehört der Massenauftritt der Massed Pipes and Drums schottischer Prägung zum Basel Tattoo.

Arena, Paraden und Konzert

Das Basel Tattoo 2014 sieht zwischen dem 18. und 26. Juli 15 identische Vorstellungen vor. In der Arena auf dem Kasernenareal haben 7838 Personen Platz. Die Tickets kosten 49 bis 160 Franken. Für die Vorstellungen um 21.30 Uhr wurden die Preise im Schnitt um fünf Prozent angehoben, für die Shows um 17.30 Uhr im gleichen Ausmass gesenkt.

Neben dem eigentlichen Festival sind auch 2014 zwei Paraden geplant: Die erste findet am 24. Juli in Freiburg im Breisgau statt, die zweite am 26. Juli in Basel. Zudem ist für den 14. Juli ein Konzert mit zwei Formationen im Congress Center Basel vorgesehen.

2013 erstmals nicht «sold out»

Das Budget des Basel Tattoo beläuft sich 2014 auf 12,5 Millionen Franken. Die ersten sieben Auflagen des Festivals waren stets ausverkauft gewesen. Im vergangenen Sommer blieben dagegen erstmals Plätze leer - 863 Tickets konnten nicht verkauft werden.

Die Festivalleitung führt dies auf den letztjährigen Wirbel um die Bewilligung für den Anlass zurück. Für 2014 indes rechnen die Veranstalter des nach Edinburgh zweitgrössten Openair-Tattoo der Welt wieder mit vollständig ausverkauften Rängen. Der Vorverkauf beginnt am Freitag.