Jodlerfest
Basel wird Heimat der Jodler und Alphörner

2020 erwartet die Stadt ein Feier-Wochenende – auch weil der Event mit einem Festival zusammenfällt.

Benjamin Rosch
Drucken
Teilen
Appenzeller Kinderjodlerchor am Eidgenössischen Jodlerfest im Jahr 2014. (Archivbild)

Appenzeller Kinderjodlerchor am Eidgenössischen Jodlerfest im Jahr 2014. (Archivbild)

Keystone/ARNO BALZARINI

Zwei Jahre vor dem Schwing- und Älplerfest kann sich die Region schon einmal auf den Klang von Kuhglocken und Heimatgesängen einstellen. 12'000 Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser. So viele aktive Teilnehmer sind es ungefähr, die das Eidgenössische Jodlerfest ausmachen. 1924 fand das dreitägige Fest zum ersten Mal statt – in Basel.

Nun kehrt die Schau der Älpler an ihren Gründungsort zurück. Dies haben die Delegierten des Eidgenössischen Jodlerverbande am Samstagabend in Reinach beschlossen. «2020 ist der Turnus an der Nordwestschweiz», erläutert Unterverbands-Präsidentin Silvia Meister. Nur alle drei Jahre findet der Anlass statt und wird dabei jeweils an eine der fünf Unterverbände vergeben.

«Erwartet werden über 150'000 Besucherinnen und Besucher, welche für einmal traditionelles Schweizer Brauchtum im urbanen Umfeld der Kulturstadt Basel erleben können», heisst es in einer Medienmitteilung des Basler Präsidialdepartements, welche inzwischen von der Webseite verschwunden ist. Man sei bei der Basler Regierung auf offene Türen gestossen, sagt Meister. Bereits habe man die Örtlichkeiten inspiziert.

Für die Jodel-Wettkämpfe etwa benötigen die Organisatoren 12 Kirchen. Die Alphorn-Konzerte hingegen werden unter freiem Himmel stattfinden. Die Fahnenschwinger treffen sich in einer Halle. Noch stehen die genauen Austragungsorte der Festivitäten nicht fest. Sicher ist aber offenbar, dass es einen Festakt sowie einen grossen Umzug am Sonntagnachmittag geben wird.

Blueser und Bläser an einem Tag

Zumindest am Freitag und am Samstag dürfte des Eidgenössische Jodlerfest einem anderen Event in die Quere kommen. Beide Veranstaltungen sind für das letzte Wochenende im Juni geplant. In der Medienmitteilung spricht das Präsidialdepartement diese Terminkollision an: Die Initianten des Jodlerfestes stehen bereits mit den Veranstaltern des Festivals ‹Summerblues Basel› in Kontakt», heisst es. «Mögliche Synergien werden von beiden Seiten wohlwollend geprüft und gesucht.»

Aktuelle Nachrichten