Basel
Zwölf Personen nach unbewilligter Demonstration kontrolliert

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat am Sonntagnachmittag im Anschluss an einen unbewilligten Demonstrationszug zwölf Personen einer Kontrolle unterzogen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei konnte dem unbewilligten Demonstrationszug den Zugang zum Bundesasylzentrum verwehren. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei konnte dem unbewilligten Demonstrationszug den Zugang zum Bundesasylzentrum verwehren. (Symbolbild)

Keystone

Mindestens fünf der Kontrollierten haben ein Bahndamm gequert und sich dabei selbst in hohe Gefahr gebracht sowie den Bahnverkehr gestört. Diese werden verzeigt. Bei den anderen sieben Personen wird abgeklärt, ob und für welche Delikte sie infrage kommen. Zuvor konnte die Kantonspolizei dem unbewilligten Demonstrationszug den Zugang zum Bundesasylzentrum ohne Mitteleinsatz verwehren.

Der unbewilligte Demonstrationszug hatte sich aus einer bewilligten Standkundgebung auf der Claramatte gebildet. In der Freiburgerstrasse markierte die Kantonspolizei Präsenz und mahnte die Teilnehmenden ab, den Demozug aufzulösen. Dieser machte kehrt und löste sich etwas später auf. Einzelgruppen versuchten daraufhin, sich auf verschiedenen Wegen dem Bundesasylzentrum anzunähern. (luk)