Basel
Baselworld: Die Ruhe vor dem Sturm

Die Baselworld 2012 öffnet morgen ihre Tore. Wir präsentieren Ihnen bereits heute einen kleinen Vorgeschmack der grössten Messe der Schweiz.

Franziska Zambach
Drucken
Teilen
Wie Alice ins Wunderland fallen... (Kenneth Nars)
15 Bilder
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)
Letzte Vorbereitungen für die Uhren- und Schmuckmesse in Basel (Kenneth Nars)

Wie Alice ins Wunderland fallen... (Kenneth Nars)

bz Basel

Ein blauer Samtteppich ist vor der Halle 1 der Messe Basel ausgelegt. Der Eingang wird durch künstliche Wasserfälle flankiert. Auf dem Platz verteilt sind grüne Pflanzen. Der Messeplatz und die Messehalle sind kaum wiederzuerkennen. Das Bild mit der alles dominierenden Baustelle wird von der sorgfältig geschmückten Umgebung vergessen gemacht.

Die edle Ambiance wird nur gestört von einigen Rauchern, die sich draussen vor der Halle eine Zigarette genehmigen und angestrengt auf ihr Handy schauen oder ihren Rollkoffer wichtig vor sich hin platzieren.

Einblicke in eine andere Welt

Es ist die Welt der Uhren- und Schmuckhersteller namens Baselworld die den Messeplatz für sich eingenommen hat. Vom 8. bis 15. März stellen sie in den Hallen ihre Bijous aus. Die Baselworld ist die weltweit wichtigste Messe für die Uhren- und Schmuckindustrie.

Mit einer Fläche von 160 000 Quadratmetern ist sie 2012 die grösste Messe, welche in der Schweiz durchgeführt wird. Dieses Jahr werden 1815 Aussteller aus 41 Nationen ihre neusten Modelle und Kollektionen vorstellen. Allein 456 Aussteller kommen aus der Schweiz. In der Messewoche werden über 100 000 Fachbesucher und über 3000 Medienvertreter aus 100 Nationen erwartet.

Wie Alice im Wunderland

Die vorgelegten Zahlen sind beeindruckend. Der Aufwand, den die Messebetreiber MCH Group auf sich nimmt, auch. Die Baustelle auf dem Platz wurde für die Baselworld extra stillgelegt. Seit Januar und bis Ende März sind die Arbeiten gestoppt. Das Gelände wird während dieser Zeit in ein komplett neues Gewand gepackt.

Betritt man heute den Messeplatz, taucht man ein in eine andere Welt. Beim Blick nach oben sieht man durch das Rund des Messeneubaus den blauen Himmel. Man fühlt sich an Alice im Wunderland erinnert, die in eine Kaninchenhöhle fiel und in einer skurrilen Welt landete.

Und skurril ist sie, die nicht alltägliche Welt mit dem Namen Baselworld. Sie lässt einem teilhaben am luxusgetränkten Leben der Schönen und Reichen. Mit viel Prunk und Glamour feiert sich die weltweite Uhren- und Schmuckindustrie selbst. Die Wirtschaftskrise von 2011 scheint vergessen, die Aussteller strotzen nur so von Optimismus, wenn sie die letztjährigen Zahlen präsentieren.

Letzte Vorbereitungen

In den Hallen ist eher die Aufregung vor der heutigen Eröffnung zu spüren. Dann wird Bundesrat Johann Schneider-Ammann in einer feierlichen Zeremonie mit Basler Regierungsrat Christoph Brutschin das Band durchschneiden und die Baselworld 2012 fürs Publikum öffnen.

Deshalb müssen noch die finalen Vorbereitungen an den Pavillons getroffen werden: Die letzten Uhren und Schmuckstücke werden vorsichtig mit weissen Handschuhen von den Ausstellern in die Vitrinen platziert, die Pavillons werden feinsäuberlich aufgeräumt, Tresen werden blitzblank poliert und die Pflanzenarrangements schön hergerichtet.

Acht Tage gehört die Messe Basel der weltweiten Uhren- und Schmuckindustrie und ihr internationales Flair verbreitet sich in ganz Basel.