Chemie
BASF will in Grenzach bei Basel 40 Millionen Euro investieren

BASF will bis Ende 2018 in seine Fabrik im deutschen Grenzach bei Basel 40 Millionen Euro investieren. Anlagen sollen modernisiert und Personal weitergebildet werden. Das Werk werde auf Stoffe für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie ausgerichtet.

Merken
Drucken
Teilen
Baut in Grenzach aus: Chemie-Weltmarktführer BASF (Archiv)

Baut in Grenzach aus: Chemie-Weltmarktführer BASF (Archiv)

Keystone

Die Investitionen sollten die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes stärken, wie der Konzern am Montag mitteilte. Ausgebaut werden solle namentlich die Produktion von Spurennährstoffen. Eingestellt werde derweil bis Ende des ersten Semesters 2014 die Pigmentproduktion.

Von der Produktionseinstellung betroffene Angestellte würden in anderen Bereichen weiterbeschäftigt, hiess es. Laut einem Unternehmenssprecher beschäftigt der Konzern in Grenzach derzeit rund 200 Personen (Stand Ende Oktober).