Kantonsverwaltung
Basler Bau- und Verkehrsdepartement bleibt am Münsterplatz

Das Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) des Kantons Basel-Stadt bleibt am Münsterplatz. Die Umgestaltung der Lokalitäten in ein Hotel habe sich als nicht realisierbar erwiesen, teilte die Regierung mit.

Drucken
Teilen
Das Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) des Kantons Basel-Stadt bleibt am Münsterplatz.

Das Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) des Kantons Basel-Stadt bleibt am Münsterplatz.

bz Basellandschaftliche Zeitung

Damit bleiben die Liegenschaften Münsterplatz 10 - 12 Sitz des BVD. Denn auch die Vermietung an Dritte für Büronutzung oder der Umbau in Wohnungen sind angesichts zu hoher Investitionen und Vorgaben der Denkmalpflege keine Alternative.

Dagegen will die Regierung die auf den Münsterplatz ausgerichteten Räumlichkeiten im Erdgeschoss für öffentliche Nutzungen zur Verfügung stellen. Worum es sich dabei konkret handelt, ist gemäss der Mitteilung noch offen. Es gehe jedoch um den Bereich Gastronomie und Touristik.

Nur noch für beschränkte Zeit nutzen kann das BVD das Gebäude am, Münsterplatz 4, in dem derzeit das Bauinspektorat untergebracht ist. Diese Liegenschaft wird per 2018 dem Erziehungsdepartement übergeben, das dort eine Schule einrichten will.

Aktuelle Nachrichten