Basel
Basler FDP geht mit Baschi Dürr und Christophe Haller in die Wahlen

Die Basler FDP steigt mit Baschi Dürr und Christophe Haller in die baselstädtischen Regierungsratswahlen 2012. Mit der Doppelkandidatur und zusammen mit LDP und CVP will sie im Herbst die rot-grüne Regierungsmehrheit angreifen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Basler FDP steigt bei den Regierungswahlen vom 28. Oktober mit einem politisch bewährten Duo ins Rennen: Christophe Haller (links) und Baschi Dürr.

Die Basler FDP steigt bei den Regierungswahlen vom 28. Oktober mit einem politisch bewährten Duo ins Rennen: Christophe Haller (links) und Baschi Dürr.

Kenneth Nars

Die FDP nominierte am Montagabend Baschi Dürr mit 103 Stimmen und Christophe Haller mit 79 Stimmen; das absolute Mehr betrug 67 Stimmen. 56 Stimmen erhielt zudem Andreas Faller, 17 Stimmen Helmut Hersberger. Dürr wurde mit Akklamation auch zum Kandidaten für das Regierungspräsidium nominiert.

Der 35-jährige Dürr politisiert seit 2003 im Grossen Rat, ist Ökonom und als Geschäftsführer eines Consulting-Unternehmens tätig. Der 54-jährige Haller ist seit 2005 im Kantonsparlament, ebenfalls Ökonom und als Generalagent einer Versicherung tätig.

Erleichtert umarmen sich die beiden ungleichen Regierungskandidaten der FDP, Baschi Dürr (mit Rücken zum Bild) und Christophe Haller.

Erleichtert umarmen sich die beiden ungleichen Regierungskandidaten der FDP, Baschi Dürr (mit Rücken zum Bild) und Christophe Haller.

Kenneth Nars

Mit dem Zweier-Ticket will die FDP in der Regierung den Sitz des nicht mehr antretenden FDP-Bisherigen, Sicherheitsdirektor Hanspeter Gass, verteidigen und einen Sitz hinzugewinnen. Dürr soll zudem Regierungspräsident Guy Morin (Grüne) seinen Posten streitig machen.

Dass die FDP, gemäss den Anträgen der Geschäftsleitung, mit einer Zweierkandidatur antreten soll, blieb an der Parteiversammlung unbestritten. Beim Beschluss, mit den Liberalen und der CVP zusammengehen, gab es nur eine Gegenstimme.

Gesundheitsdirektor Carlo Conti und Erziehungsdirektor Christoph Eymann hatten zudem schon früher ihre Bereitschaft erklärt, erneut anzutreten. Einen Kandidaten nominiert hat im übrigen mit Grossrat Emmanuel Ullmann bereits die GLP.

Die Regierungsratswahlen finden am 28. Oktober 2012 statt. Derzeit haben in der Basler Regierung die SP drei, die Grünen sowie FDP, LDP und CVP je einen Sitz. (sda)