Universitätsspital Basel
Basler Frauenklinik erstmals in der Geschichte unter Leitung einer Frau

Die Frauenklinik am Universitätsspital Basel wird erstmals von einer Frau geleitet: Am 1. Juli tritt die 43-jährige Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Viola Heinzelmann die Nachfolge von Johannes Bitzer an, der pensioniert wird.

Drucken
Teilen
Die Frauenklinik am Universitätsspital Basel wird erstmals von einer Frau geleitet.

Die Frauenklinik am Universitätsspital Basel wird erstmals von einer Frau geleitet.

bz Basellandschaftliche Zeitung

Heinzelmann wird Mitte 2014 an der Universität Basel auch landesweit erste ordentliche Professorin für Gynäkologie und Geburtshilfe, wie das Universitätsspital am Freitag mitteilte. An dessen Frauenklinik stehen bereits zwei von drei Kliniken unter weiblicher Führung. Die neue Chefin ist schweizerisch-deutsch-australische Dreifachbürgerin, verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Viola Heinzelmann, die ihre Ausbildung als Fachärztin am Unispital Zürich absolviert hatte, nahm ihre Arbeit in Basel vor Jahresfrist als Leitende Ärztin auf. Im Mai wurde sie bereits Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkolgie. Gemäss der Mitteilung ist Eierstockkrebs Heinzelmanns Forschungsschwerpunkt.

Aktuelle Nachrichten