CVP-Magistrat Carlo Conti wurde von der Juristischen Fakultät der Universität Basel angefragt, ob er die Verlesung halten will. Er hat das Angebot gemäss «Online Reports» angenommen und wird ab dem Herbstsemester zweimal je einen halben Tag eine Blockveranstaltung anbieten.

Dabei stehen aktuelle Fragen des Gesundheitsrechts im Zentrum. Der Vizepräsident der Basler Regierung, der seit 13 Jahre im Amt ist, will seine Kenntnisse der Materie mit Studierenden teilen. Die Regierung ist über das Engagement von Conti informiert. Conti wird für die Nebentätigkeit nicht entlöhnt. (rsn)