Rhybad Breite

Basler Grosser Rat winkt Beitrag für Rheinbad-Vergrösserung durch

Die vergrösserte Plattform soll ab der Badesaison 2022 genutzt werden können. (Archivbild)

Die vergrösserte Plattform soll ab der Badesaison 2022 genutzt werden können. (Archivbild)

Der Basler Grosse Rat hat am Donnerstag oppositionslos einen Beitrag von 2,46 Millionen Franken an die Baukosten zur Vergrösserung des Rheinbads Breite durchgewunken. Die vergrösserte Plattform soll ab der Badesaison 2022 genutzt werden können.

Zusammen mit den Folgekosten für den Unterhalt und für die gesetzlich geforderten Ersatz-und Ausgleichsmassnahmen in der Naturschonzone beläuft sich der bewilligte Betrag auf knapp 2,6 Millionen Franken. Der private Verein Rheinbad Breite, der die Vergrösserung der Plattform angestossen hatte wird sich mit 840'000 Franken an den Projektkosten beteiligen.

Das Rheinbad Breite ist ein von zwei noch bestehenden Badeanstalten am Rhein. 1994 wurde der Bau aus dem Jahr 1898 wegen stark gesunkenen Besucherzahlen auf beinahe die Hälfte verkleinert. Inzwischen wird das Bad wieder stark frequentiert, weshalb es nun wieder auf seine ursprüngliche Grösse erweitert werden soll.

Meistgesehen

Artboard 1