Stadtentwicklung

Basler Iselin-Viertel mausert sich zu einem kleinen Hotspot städtischer Entwicklung

Im Iselin-Viertel kommen sich das 19. und 21. Jahrhundert sehr nahe.

Im Iselin-Viertel kommen sich das 19. und 21. Jahrhundert sehr nahe.

Das Iselin-Quartier befindet sich im Aufbruch. Es kommt zu einigen Erneuerungseingriffen. Dabei machen die Bauvorhaben auch vor bekannten Gebäuden nicht halt.

Wie ein Dampfer ragt das Gebäude aus einem früheren Werkhof zur Hegenheimerstrasse hin. Elegant in der Form, subtil in den Materialien und der Farbgebung. Die Architekten Itten + Brechbühl haben im Auftrag der Musfeld AG diesen Hingucker entworfen. 21 Mietwohnungen standen im Angebot, die allermeisten sind bereits vergeben, sagt Stefan Musfeld im Gespräch mit dieser Zeitung.

Die Wohnungen sind mittelgross, die Mietzinsen sind mittelhoch. Also Basler Durchschnitt, so wie das Iselin-Viertel, in dem das Gebäude steht? Die Qualität dieses Projekts hat in erster Linie zu tun mit dem Engagement der Bauherrschaft. Aber sie steht ebenso für ein Quartier, das sich zumindest hier und dort im Aufbruch befindet. Zwischen dem Spalenring und der Landesgrenze zu Frankreich tut sich einiges.

So werden in unmittelbarer Nachbarschaft zum Projekt von Musfeld und Itten + Brechbühl, im selben Blockrand, gleich drei Wohngebäude aus der Gründerzeit des Quartiers in den 1880er-Jahren abgerissen. Dort, wo einst das für seine gastronomische Qualität bekannte Restaurant Hübeli stand, klafft nun ebenso eine Lücke wie ein paar Meter weiter unten an der Strasse. Man darf gespannt sein, was ffbk Architekten und Trinkler Stula Architekten mit ihren jeweiligen Projekten aus dem Boden zaubern werden.

Gewisse Vorhaben sind gegen den Willen der Anwohner

Im Gegensatz zum St. Johann wird im Iselin noch nicht über Verdrängung diskutiert, allzu punktuell sind die Erneuerungseingriffe in die heterogene Bausubstanz des Viertels. Ganz ohne Konflikte werden nicht alle Bauvorhaben umgesetzt. Das bekannte «Rosskopf»-Haus an der Rufacherstrasse, eine frühere Pferdeschmiede, wird entgegen dem Willen vieler Anwohner und des Heimatschutzes demnächst abgerissen.

Autor

Patrick Marcolli

Patrick Marcolli

Meistgesehen

Artboard 1