Personalwechsel

Basler Leiter Gesundheitsversorgung zieht es nach Zürich

Der Leiter der kantonalen Basler Gesundheitsversorgung, Peter Indra, wechselt nach Zürich.

Der Leiter der kantonalen Basler Gesundheitsversorgung, Peter Indra, wechselt nach Zürich.

Peter Indra, Leiter der Basler Gesundheitsversorgung, wechselt ins Gesundheitsdepartement des Kantons Zürich. Hier übernimmt er die Leitung des neuen Amts für Gesundheit, wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist.

Dieses Amt, das ab 1. Januar 2022 operativ tätig sein wird, setzt sich zusammen aus den bisher getrennt geführten Geschäftsfeldern Gesundheitsversorgung und Medizin.

Der 57-jährige Indra war von einem Headhunter angefragt worden. Indra sagt, er habe zuerst gezögert, weil er in Basel einen tollen Job habe, viel bewirken könne und einen Wechsel nicht gesucht habe. «Zudem bin ich in Basel verankert», sagt der zweifache Vater, der in Bottmingen wohnt.

Doch mit der Aussicht auf eine Position mit mehr Handlungsspielraum im einwohnermässig grössten Kanton habe er sich entschieden, das Departement von Lukas Engelberger nach neun Jahren zu verlassen. In Basel wird er bis März tätig sein und die vielleicht wichtigste Aufgabe seiner Tätigkeit zu Ende bringen. Indra ist für die gemeinsame Spitalliste der beiden Basel hauptverantwortlich. Er ist jetzt schon stolz darauf:«Erstmals in der Schweiz gibt es eine kantonsübergreifende regionale Spitalliste».

Meistgesehen

Artboard 1