Bauprojekt

Basler Mission plant Umbau für neun Millionen Franken

Visualisierung des neuen Restaurants.

Visualisierung des neuen Restaurants.

An der Basler Missionsstrasse entsteht ein neues Seminarrestaurant, Wohnungen sowie eine Tiefgarage.

Die Basler Mission, Trägerverein der Mission 21, plant nach dem Bau des Hotels im Jahr 2001 den nächsten grösseren Umbau. Für neun Millionen Franken entstehen an der Missionsstrasse ein neues Seminarrestaurant, Wohnungen sowie eine Tiefgarage. Kurt Schaub, Vorstandsmitglied der Basler Mission, sagt, das bestehende Restaurant sei «in die Jahre gekommen». Zudem sollen zwölf kleinere Mietwohnungen entstehen, wie der Baupublikation zu entnehmen ist.

Schaub sagt, das Evangelische Missionswerk stünde in der Pflicht, neuen Wohnraum zu schaffen. Dies, weil dem Restaurantumbau zwei Wohnungen zum Opfer fielen. Das Preissegment für die geplanten rund 60 Quadratmeter grossen Wohnungen soll von 1500 bis 1700 Franken reichen. Die Mieteinnahmen werden in die Kasse des Werks fliessen, das sich unter anderem der HIV/Aids-Prävention, der landwirtschaftlichen Ausbildung und der Unterstützung von Waisen in Afrika, Asien und Südamerika verschrieben hat. Gemäss Schaub plant die Basler Mission, die Neubauten im November 2019 beziehen zu können. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1