Grosser Rat
Basler Parlament will Ausbau der Fernwärme – gegen CO2

Das Basler Parlament will Fern- und Nahwärme ausbauen, als Beitrag des Kantons zur Senkung der CO2-Emissionen. Der Grosse Rat überwies am Mittwoch eine entsprechende Motion der SP deutlich an die Regierung - dagegen plädierte nur die SVP.

Merken
Drucken
Teilen
Eine von der IWB eingerichtete Fernwärmezentrale.

Eine von der IWB eingerichtete Fernwärmezentrale.

Kenneth Nars

Der Vorstoss wurde nach kurzer Debatte mit 73 gegen 15 Stimmen bei 2 Enthaltungen zur Berichterstattung an die Exekutive überwiesen. Anhand derer Stellungnahme entscheidet das Parlament dann, ob es die Motion als verbindlichen Auftrag erneut überweisen will.

Konkret verlangt der Vorstoss unter anderem eine Ausbauplanung mit "wettbewerbsfähigen Wärme-Tarifen" sowie einen Rahmenkredit, damit dann auch das Geld bereit stehe. Ohne kantonale Beiträge würden Fernwärmeanschlüsse etwa für Einfamilienhaus-Eigentümer sehr teuer, mahnte die Motionärin.