Elf Frauen aus Spanien, Rumänien, Italien, Kuba, Ecuador und Nigeria hat die Basler Polizei gestern mit auf den Posten in den Spiegelhof genommen. Neun von ihnen wurden die Papiere abgenommen, drei haben gegen die Meldepflicht verstossen. Das teilte die Basler Polizei heute Mittag mit. Beide kontrollierten Kontaktbars liegen an der Webergasse im Kleinbasel. Den Betreibern der Kontaktbars droht ein Verfahren wegen Verstössen gegen das Ausländer- und Gastgewerbegesetz. Unterstützt wurde die Polizei vom Migrationsamt sowie vom Amt für Wirtschaft und Arbeit. (mkf)