Kriminalität

Basler Polizei nimmt im Zuge der «Aktion Noël» 58 Personen fest

Die Basler Polizei machte Jagd auf Taschendiebe. (Symbolbild).

Die Basler Polizei machte Jagd auf Taschendiebe. (Symbolbild).

Die Basler Polizei hat im Zuge ihrer «Aktion Noël» während der Herbstmesse und im vorweihnächtlichen Einkaufsrummel insgesamt 58 Personen festgenommen. Die 45 Männer und 13 Frauen wurden vorwiegend bei Taschen- oder Trickdiebstählen erwischt.

Die Festgenommen stammen aus Rumänien, Serbien, Bosnien, Georgien, Iran, Belgien, Chile, Italien, Kroatien, Frankreich, China, Kosovo und der Schweiz, wie das Sicherheitsdepartement am Donnerstag mitteilte. Die Festnahmen erfolgten bei Kontrollen von insgesamt 146 Personen.

Die Polizei hatte die Aktion gegen Taschen- und Trickdiebe vor der Herbstmesse Ende Oktober gestartet. Im Rahmen der Messe erfolgten 28 Festnahmen. Die weiteren 30 Diebe konnten im zweiten Teil der Aktion angehalten werden; unter anderem in der Innenstadt während der Vorweihnachtszeit.

Neben Ladendieben gingen der Polizei auch Personen ins Netz, die besonders ältere Menschen und deren Portemonnaie im Visier hatten, wie es weiter heisst. Die Basler Polizei führt die "Aktion Noël" seit den 1990er-Jahren durch.

Meistgesehen

Artboard 1