Kriminalität
Basler Polizei zieht alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr

Bei einer Grosskontrolle am Donnerstagabend hat die Basler Kantonspolizei zwei alkoholisierten Autofahrern den Führerausweis vor Ort abgenommen. Einem unter Alkoholeinfluss stehenden Neulenker untersagte sie zudem die Weiterfahrt.

Merken
Drucken
Teilen

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Vier weiteren alkoholisierten Lenkerinnen und Lenkern droht eine Busse und eine administrative Massnahme, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt am Freitag mitteilte. Insgesamt hatte die Polizei während zwei Stunden bei der Autobahneinfahrt Wolf und der Autobahnausfahrt City 377 Autofahrerinnen und -fahrer kontrolliert.

Ein positives Ergebnis zeigte der Atemalkoholtest bei weniger als vier Prozent der Kontrollierten, was die Polizei als "erfreuliche Bilanz" wertet. Der höchste gemessene Wert lag bei 0,48 Milligramm Alkohol pro Liter Atemluft (mg/l). Strafbar ist ein Wert ab 0,25 mg/l. Für Neulenker gilt eine Grenze von 0,05 mg/l.