Öffentlicher Verkehr
Basler Regierung beantragt 185-Millionen-Darlehen für neue Trams

Zur Trambeschaffung der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) kann sich bald auch der Grosse Rat äussern: Das Parlament muss ein Darlehen von 185 Mio. Fr. bewilligen, das der Kanton Basel-Stadt den BVB für 60 neue Trams gewähren will.

Merken
Drucken
Teilen
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
12 Bilder
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe
Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe

Flexity Basel: Das neue Tram der BVB Basler Verkehrs-Betriebe

Zur Verfügung gestellt

Es handle sich um ein rückzahlbares und verzinsliches Darlehen, teilte die Basler Regierung am Mittwoch mit. Insgesamt kosten die neuen «Flexity»-Trams von Bombardier 255 Mio. Franken. Davon können die BVB 70 Mio. Fr. aus Eigenmitteln vorfinanzieren.
Die neuen Trams ersetzen Fahrzeuge, die zwischen 20 und 50 Jahre alt sind. Die beiden ersten «Flexity» der Vorserie sollen 2013 ausgeliefert werden.