Gotthard-Tunnelröhre
Basler Regierung stellt sich gegen zweite Tunnelröhre am Gotthard

Die Regierung des Kantons Basel-Stadt stellt sich gegen eine zweite Tunnelröhre am Gotthard. Die Sanierung des Gotthard-Strassentunnels sei auch ohne den rund 1,2 Milliarden Franken teuren Bau der zweiten Röhre machbar.

Merken
Drucken
Teilen
Basel will keine zweite Röhre am Gotthard. (Archiv)

Basel will keine zweite Röhre am Gotthard. (Archiv)

Keystone

Die zweite Tunnelröhre würde zudem die Verlagerungspolitik des Bundes schwächen, kritisierte die Regierung.

Dies sei auch dann so, wenn gesetzlich festgelegt würde, dass pro Richtung nur eine Fahrspur in Betrieb sein darf.

Die Regierung äusserte sich im Zuge der Vernehmlassung zur Änderung des Bundesgesetzes über den Strassen-Alpentransit.