Angesichts der angespannten Finanzlage des Kantons und der ergriffenen Sparmassnahmen möchte sie daher auf eine Bewerbung verzichten, hält die Regierung in einer Mitteilung vom Dienstag weiter fest. Für die Ausrichtung der Konferenz hätte Basel-Stadt laut den Angaben etwa eine Million Franken aufbringen müssen.

Eine Bewerbung für 2019 hatte ein SP-Grossrat in einem 2014 eingereichten Vorstoss verlangt. Basel hatte zuvor eine Absage für den Kongress im laufenden Jahr erhalten: Dieser findet in Nantes statt. Für 2017 will sich zudem Helsinki bewerben, das für 2015 zusammen mit Nantes und Basel in der engeren Auswahl war.