Public Viewing

Basler Restaurants dürfen draussen WM-Spiele übertragen

Während der Fussball-WM kann mitgefiebert werden mit der Schweizer Nationalmannschaft. Basler Restaurants dürfen draussen Fernsehen und Leinwände aufstellen. (Symbolbild).

Während der Fussball-WM kann mitgefiebert werden mit der Schweizer Nationalmannschaft. Basler Restaurants dürfen draussen Fernsehen und Leinwände aufstellen. (Symbolbild).

Vom 14. Juni bis 15. Juli findet in Russland die Fussballweltmeisterschaft 2018 statt. Restaurants, Bars und Cafés dürfen in Basel die Spiele auch im Aussenbereich live übertragen.

Die Spiele der WM 2018 werden in der Schweiz zwischen 14 und 20 Uhr angepfiffen. Beginnt ein Spiel innerhalb der bewilligten Öffnungszeiten für den Aussenbereich eines Gastro-Betriebs, so darf das Spiel auch draussen bis zum Spielende live übertragen werden. Das teilte das Basler Bau- und Verkehrsdepartement am Montag mit. Auch die Bewirtung im Aussenbereich kann so lange stattfinden. 15 Minuten nach offiziellem Spielende müssen die Aussenbereiche schliessen.

Wirte, die für die Live-Übertragungen einen Fernseher aufstellen möchten, benötigen dafür keine weitere behördliche Bewilligung (allfälligen Übertragungsrechte ausgenommen). Die Fernsehen dürfen eine maximale Bildschirmdiagonale von drei Metern aufweisen, müssen aber ohne zusätzliche Lautsprecher auskommen.

Festwirtschaften von Privaten und Vereinen werden auf Gesuch hin bewilligt. Die einmalige Gebühr, gültig für alle Spieltage, betrage 150 Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1