Öffentlicher Raum
Basler Strassenmusiker fordern ihre Rechte zurück

Nachdem die Vorschriften fürs Musizieren im öffentlichen Raum vom Kanton verschärft wurden, formiert sich nun Widerstand dagegen. Die Forderung: Strassenmusiker sollen ihren Lebensunterhalt wieder mit der Musik verdienen können.

Merken
Drucken
Teilen
Diese rumänischen Strassenmusiker in der Basler Freien Strasse haben weniger Einnahmen.

Diese rumänischen Strassenmusiker in der Basler Freien Strasse haben weniger Einnahmen.

Nadine Böni

Das sei heute nicht mehr möglich, weil Strassenmusiker durch die neuen Regeln nur noch drei Stunden pro Tag spielen dürften, schreiben die Organisatoren.

Am nächsten Mittwoch um 17 Uhr wird deshalb ein Demonstrationszug singend und musizierend vom Barfüsserplatz zum Spiegelhof laufen und dort Regierungsrat Hanspeter Gass einen offenen Brief übergeben. Unterstützt wird die Aktion unter anderem vom Rockförderverein und von der Musikakademie. (bz)