Nationalratswahlen
Basta, Grüne und SP verbinden ihre Listen

Einen dritten Sitz ins links-grüne Lager - so lautet das Ziel der baselstädtischen Parteien Bündnis Grüne, Basta und SP.

Merken
Drucken
Teilen
Sie wollen zusammen nach Bern.

Sie wollen zusammen nach Bern.

Zur Verfügung gestellt

Das Bündnis Grüne, Basta und die SP Basel-Stadt gehen für die Nationalratswahlen eine Listenverbindung ein. Die drei Parteien wollen damit den dritten Sitz ins links-grüne Lager zurückholen, teilten sie am Dienstag an einer Medienkonferenz mit.

Sie legen den Schwerpunkt ihrer Zusammenarbeit auf vier Themen: mehr Steuergerechtigkeit, eine menschliche Sozial- und Asylpolitik, keine internationalen Abkommen auf Kosten der Bevölkerung und der Umwelt sowie «Energiewende und Atomausstieg jetzt!». (bz)