Städteplanung
Basta unterstützt Referendum gegen den Claraturm

Die Basler Partei Basta unterstützt das Referendum gegen den geplanten Claraturm. Das Kleinbasel sei schon dicht besiedelt und durch den Bau des Claraturms würde nur noch mehr günstiger Wohnraum verschwinden, reklamieren sie.

Drucken
Teilen
So soll er dereinst aussehen: der 96 Meter hohe Claraturm.

So soll er dereinst aussehen: der 96 Meter hohe Claraturm.

Zur Verfügung gestellt

Mitten im dicht besiedelten Kleinbasel ein weiteres Hochhaus zu bauen, sei ein städteplanerischer Unsinn, schreibt die Basta in einer Mitteilung. Zudem sei kaum zu erwarten, dass das Quartier im Gegenzug mehr Grünflächen erhalte.

Für die Basta sei äusserst bedenklich, dass mit dem nötigen Abriss der bestehenden Häuser nur noch mehr günstiger Wohnraum für immer verschwinde.

Der Schattenwurf des Hochhauses beeinträchtige ausserdem die Wohnqualität in den angrenzenden Häusern, wie die Basta weiter ausführt.

Aus diesen Gründen lehne die Partei den Bau des Claraturmes ab und unterstütze das Referendum.

Aktuelle Nachrichten