«Baywatch» in Basel
Er rettete einen Bub in Not, dann zerfleischte ein Tigerhai seinen Fuss – heute ist er der neue Bademeister am Rhein

Basel hat ein neues Stadtoriginal: Gianfranco Riggi steht freiwillig von morgens bis abends am Rheinufer, um nach dem Rechten zu schauen und notfalls sofort die Wasserpolizei zu alarmieren.

Andreas W. Schmid Jetzt kommentieren
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Gianfranco Riggi hat zwar kein offizielles Mandat: Als freiwilliger Bademeister schaut er jedoch zu den Rheinschwimmenden.

Gianfranco Riggi hat zwar kein offizielles Mandat: Als freiwilliger Bademeister schaut er jedoch zu den Rheinschwimmenden.

Roland Schmid

Gianfranco Riggi lässt sich einen Big Mac liefern. Es ist nachmittags um drei Uhr, und Riggi hat seit dem Frühstück nichts mehr gegessen. «Meine Arbeitstage sind lang», sagt er, «ich beginne morgens um halb neun und stehe hier, bis es dämmert.» Da kann man zwischendurch schon mal Hunger kriegen.