Wirtschaft
«Beachtliche Erfolge»: BaselArea 2018 mit mehr Firmen-Ansiedlungen

Die Standortförderungsorganisation BaselArea, die neben den beiden Basel auch den Kanton Jura vertritt, hat letztes Jahr 33 Firmen bei der Ansiedlung oder beim Zuzug unterstützt. Die neuen Unternehmen wollen in den nächsten Jahren über 430 Arbeitsplätze schaffen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Standortförderer von BaselArea konnten «beachtliche» Erfolge verzeichnen, heisst es.

Die Standortförderer von BaselArea konnten «beachtliche» Erfolge verzeichnen, heisst es.

Nicole Nars-Zimmer niz

BaselArea schreibt in einer Mitteilung vom Donnerstag von "beachtlichen Erfolgen". 2018 seien sieben Unternehmen mehr angesiedelt worden als im Vorjahr. 2016 hatte BaselArea dagegen noch 36 Firmen-Ansiedlungen in ihrem Einzugsgebiet vermelden können.

Von den 33 neuen Firmen des vergangenen Jahres sind 16 aus Europa zugezogen, davon neun aus Deutschland. 19 der neu angesiedelten Unternehmen sind in den Life Sciences und in in der Chemiebranche tätig.

BaselArea verweist dabei besonders auf die Firma Skyhawk Therapeutics aus den USA und die chinesische BeiGene. Dieses global tätige Pharmaunternehmen habe in Basel ihren europäischen Sitz eröffnet. Überdies hat BaselArea sechs Schweizer Unternehmen bei der Suche nach einem Standort in der Region Baselunterstützt.

Die 33 neuen Firmen haben im Wirtschaftsraum Basel bisher 139 neue Arbeitsplätze geschaffen. Für die nächsten Jahre haben sie weitere 296 Jobs in Aussicht gestellt, wie es in der Mitteilung heisst.

Weiter hat die Standortförderungsorganisation 72 Start-ups bei der Gründung unterstützt. Das sind neun mehr als im Vorjahr. Gross war überdies die Nachfrage nach Beratung und Mentoring. Dieses Angebot von BaselAreal wurde 556 Mal von Unternehmen genutzt, was gegenüber dem Vorjahr einer Verdreifachung entspricht.