Basel

Beschle-Nachfolge geklärt: McDonald's zieht ins leerstehende Lokal

Jetzt ist klar, was in die ehemalige Beschle-Filiale am Basler Bahnhof SBB kommt. McDonald's zügelt vom Standort an der Centralbahnstrasse 13 neben dem Coop ein paar Häuser weiter.

Seit Jahresbeginn steht die ehemalige Beschle-Filiale an der Centralbahnstrasse 9 wieder leer. Nach 100 Tagen zog das Zwischennutzungsprojekt Warschau aus der Liegenschaft, an der Beschle Anfang 2018 seine Tore schloss. Gerüchte, dass eine Fast-Food-Kette den Platz an bester Lage übernimmt, bestätigen sich nun.

Anfang 2020 will McDonald's an besagtem Standort eine Filiale eröffnen, dies als Ersatz für das Restaurant am Centralbahnplatz 13, gleich neben der Coop-Filiale.

«Wir haben nach einem neuen passenden Standort gesucht, als wir erfahren haben, dass der Mietvertrag für die Centralbahnstrasse 13 nach 30 Jahren nicht nochmals verlängert wird», erklärt Deborah Murith, Corporate Relations Manager bei McDonald's Schweiz. Das Unternehmen sei sehr glücklich, dass es in unmittelbarer Nachbarschaft ein neues Lokal gefunden hätte.

Für das neue Restaurant mit Service an den Tisch und Zubereitung auf Bestellung ist das Baugesuch eingereicht, wie McDonald's weiter mitteilt. Es soll voraussichtlich Anfang 2020 eröffnet und weiterhin von Daniel Benedetti und seinem Team betrieben werden. Benedetti besitzt neben jenem an der Centralbahnstrasse noch zwei weitere Restaurants in Basel.

Die neue McDonald's-Filiale soll 160 Plätze haben. Bis zur Eröffnung wird das seit 1990 bestehende Restaurant an der Centralbahnstrasse 13 weiter betrieben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1