Basel
Besitzerwechsel beim Basler Kultlokal «Des Arts»

Die Rhyschänzli GmbH ist neu im Besitz des legendären «Café Des Arts» am Barfüsserplatz. Die neuen Besitzer wollten die Seele des «Des Arts» weiterleben lassen.

Merken
Drucken
Teilen
Peter Oppliger hat das Café des Arts verkauft.

Peter Oppliger hat das Café des Arts verkauft.

Kenneth Nars

Rhyschänzli-Wirt und Geschäftsführer Jérôme Beurret bestätigt der «Schweiz am Sonntag», dass diese Woche ein entsprechender Vertrag unterzeichnet worden sei. «Wir übernehmen per 1. November 2016.»

Ziel sei nicht, das „Des Arts“ komplett umzukrempeln. «Im Gegenteil. Die Seele des Des Arts soll weiterleben.» Dieser liebevolle Kitsch sei einzigartig in Basel, so Beurret weiter. Jedoch wolle man der Esskultur mehr Gewicht geben; geplant ist ein Tapas-Konzept, «aber nicht auf spanische Art».

Ausserdem wollen Beurret und sein Team den Afterwork-Dienstag im «Des Arts» wieder aufleben lassen und den Aussenbereich neu gestalten. Der aktuelle Besitzer, Gastrounternehmer Peter Oppliger, zieht sich derweil mehr und mehr aufs Land zurück und will sich seinen Projekten dort, einer Weinbank in Biel Benken und einer Brauerei in Allschwil, widmen.

«Man muss sich irgendwann für eine Richtung entscheiden», sagt Oppliger dazu. Die «All Bar One» in Basel, die er weiterhin betreibt, stehe allerdings nicht zum Verkauf.