Zoo Basel

Besucherrekord beschert Zolli mehr Einnahmen

Über 2 Millionen Menschen besuchten im vergangenen Jahr den Basler Zolli. (Archiv)

Über 2 Millionen Menschen besuchten im vergangenen Jahr den Basler Zolli. (Archiv)

Der Basler Zolli hat im Jahr 2014 einen Besucherrekord und einen Gewinn von 85350 Franken erzielt. Die Zahl der Eintritte nahm um 4 Prozent auf über zwei Millionen zu.

Der Zoo Basel hat 2014 nicht nur einen weiteren Besucherrekord erzielt, sondern auch finanziell gut abgeschnitten: Unter dem Strich schliesst die Jahresrechnung für das vergangene Jahr mit einem Gewinn von 85'350 Franken, wie der Zolli am Mittwoch bekannt gab.

Während die Zahl der Eintritte um 4 Prozent auf 2'012'511 anstieg, legte der Erlös aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Abonnements um fünf Prozent auf 9,1 Millionen Franken zu. Auf der Ausgabenseite ist der Personalaufwand mit 11,5 Millionen Franken der Hauptposten.

Der Zoo Basel beschäftigt auf 111 Vollzeitstellen insgesamt 133 Tierpflegerinnen und -pfleger sowie Mitarbeitende in der Verwaltung und an der Kasse. Für Tierfutter musste der Zolli rund 723'000 Franken aufwenden.

In Form von Spenden, Geschenken, Nachlässen, Legaten und Patenschaften flossen dem Zoo insgesamt 7,84 Millionen Franken zu. Davon wurden 4,84 Millionen Franken im Sinne der Geldgeber zweckbestimmten Fonds zugeführt. 2,58 Millionen Franken wurden dagegen für die Deckung des Betriebsdefizits verwendet.

Meistgesehen

Artboard 1