Nach einem Verkehrsunfall in Basel hat sich eine betrunkene Autofahrerin mit der Polizei gerauft. Dabei zog sich die 32-Jährige Verletzungen zu. Mit Polizeibegleitung brachte sie die Sanität ins Spital.

Der Frau drohe nun ein Verfahren unter anderem wegen Gewalt gegen Beamte, teilte das Sicherheits- und Justizdepartement Basel-Stadt am Mittwoch mit. Die Autofahrerin war am Dienstag kurz vor 18 Uhr auf der Singerbrücke bei der Autobahneinfahrt Wolf mit ihrem Wagen ungebremst in ein Stauende gekracht und machte sich nach dem Eintreffen der Polizei aus dem Staub.

Die Frau versuchte, über die Lärmschutzwand zu klettern, konnte jedoch von den Polizisten zurückgehalten werden. Dabei rastete sie aus und begann mit den Beamten eine Rauferei. Der Führerausweis wurde der Frau noch auf der Unfallstelle abgenommen. Gemäss ersten Erkenntnissen hatte sie rund zwei Promille Alkohol im Blut.

Bei der Auffahrkollision entstand am Auto der Unfallverursacherin sowie an zwei weiteren Fahrzeugen Totalschaden. Deren Lenker, eine 45-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann, wurden zur Kontrolle ins Spital eingewiesen.