Weil am Rhein
Betrunkene Touristen kurven in Luxuswagen am Zoll herum

Am Dienstagmorgen kam es zu einer Irrfahrt zweier erheblich alkoholisierter Touristen auf dem Parkplatz der Zollanlage Basel/Weil am Rhein. Die zwei Männer, die zurzeit in der Schweiz zu Besuch sind, hatten sich offenbar verirrt.

Merken
Drucken
Teilen
Die betrunkenen Touristen am Grenzübergang Weil am Rhein/Basel hatten angeblich gar nicht nach Deutschland gewollt. (Archivbild)

Die betrunkenen Touristen am Grenzübergang Weil am Rhein/Basel hatten angeblich gar nicht nach Deutschland gewollt. (Archivbild)

Kenneth Nars

Völlig den Durchblick verloren hat ein Autofahrer in den Morgenstunden des Dienstags auf der A 5. Der erheblich alkoholisierte Tourist und sein nicht minder betrunkener Beifahrer fuhren orientierungslos auf dem Lkw-Transit-Parkplatz der Gemeinschaftszollanlage umher und fielen Zollbeamten auf. Wie das Polizeipräsidium Freiburg berichtet, hielten diese das Auto an und kontrollierten die Insassen, die stark alkoholisiert waren.

Die herbeigerufene Polizei stellte beim Fahrer des Luxuswagens einen Alkoholpegel von knapp 1,2 Promille fest. Der Fahrer des Wagens, der sich zurzeit in der Schweiz aufhält, gab an, sich verirrt zu haben und überhaupt nicht nach Deutschland gewollt zu haben. Dort fand die Fahrt jedoch ihr Ende und mündete für den 43-jährigen Mann in eine Blutprobe samt Anzeige und Kaution. Noch unklar ist, ob der Fahrer überhaupt einen Führerschein hat.