Basel

Betrunkener Autolenker gerät aufs Tramtrassee und rumpelt rund 70 Meter über den Schotter

Die Mitarbeiter der Kantonspolizei Basel-Stadt nahmen dem Autolenker den Führerausweis vor Ort ab.

Die Mitarbeiter der Kantonspolizei Basel-Stadt nahmen dem Autolenker den Führerausweis vor Ort ab.

Das Steuer zu früh nach rechts gedreht hat am frühen Sonntagmorgen ein vierzigjähriger Autolenker: Statt in die Münchensteinerstrasse bog der Mann beim Wolf-Gottesacker auf das Tramtrassee ein und rumpelte dort mit seinem Fahrzeug rund siebzig Meter über den Schotter. Ein Vermessungsblock aus Beton stoppte die Fahrt.

Das Missgeschick passierte dem Mann – das Messgerät sollte bei ihm später einen Wert von 0,78 Milligramm Alkohol pro Liter Atemluft anzeigen – kurz nach vier Uhr. Knapp zwei Stunden später hatte der private Abschleppdienst das beschädigte Fahrzeug mit Hilfe eines Krans geborgen.

Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war der Tramverkehr unterbrochen. Die Mitarbeiter der Kantonspolizei Basel-Stadt nahmen dem Autolenker den Führerausweis vor Ort ab.

Aktuelle Polizeibilder vom September 2019:

Meistgesehen

Artboard 1