Baugesuch eingereicht

Bis Ende 2020 soll der Westflügel des Bahnhofs SBB saniert werden

Die Arbeiten am Bahnhof sollen im November 2017 beginnen. (Archiv)

Die Arbeiten am Bahnhof sollen im November 2017 beginnen. (Archiv)

Bis Ende 2020 will die SBB den Westflügel des Bahnhofs SBB in Basel sanieren. Sie hat dazu am Freitag das Baugesuch eingereicht. Kosten soll die Sanierung rund 70 Millionen Franken.

Nach dem aktuellen Planungsstand sollen die Hauptarbeiten im November 2017 beginnen, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Eröffnung des sanierte Westflügels ist für 2021 vorgesehen. Geplant sind im alten Elsässerbahnhof unter anderem neue Geschäftsflächen und gastronomische Angebote.

Geschäfte, die sich derzeit im Westflügel befinden, zügeln während der Sanierung in die Haupthalle und in den Ostflügel des Bahnhofs. Weitere Provisorien sollen beim Bahnhofausgang Süd im Gundeldingerquartier und beim Elsässertor-Gebäude entstehen. Die Bauarbeiten für die Provisorien beginnen gemäss SBB im Herbst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1