FC Basel
Bis in die frühen Morgenstunden: So verlief die Meisterfeier des FC Basel

Basel holte sich dank dem gestrigen 3:1-Sieg in Aarau den 17. Meistertitel. Es ist der fünfte Titel in Folge. Die Basler Fans feierten ihre Mannschaft euphorisch auf dem Barfi.

Drucken
Teilen
Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfüsserplatz in Basel, in den frühen Morgenstunden am Freitag.
34 Bilder
Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfüsserplatz in Basel, in den frühen Morgenstunden am Freitag.
Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfüsserplatz in Basel, in den frühen Morgenstunden am Freitag.
So verlief die Meisterfeier des FCB in Basel
Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfüsserplatz in Basel, in den frühen Morgenstunden am Freitag.
Geoffroy Serey Die.
Ein sichtlich gerührter Valentin Stocker.
Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfüsserplatz in Basel, in den frühen Morgenstunden am Freitag.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.
So feiern der FC Basel und seine Fans die Meisterschaft.

Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfüsserplatz in Basel, in den frühen Morgenstunden am Freitag.

Keystone

Nach der Heimkehr nach Basel gab es am in der letzten Nacht kein Halten mehr. Auf dem Barfüsserplatz kam es zur sponanten Meisterfeier. Das Team des FCB stand auf dem Balkon des Papa Joe's. Fans hatten sich schon lange vor ihrer Ankunft hier versammelt.

Als die FCB-Spieler eintrafen, gab es kein Halten mehr. Captain Marco Streller strahlte über das ganze Gesicht. Die Spieler genossen das Fanmeer sichtlich. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden.

Die Meisterschaftszigarre darf nicht fehlen:

Xherdan Shaqiri gratuliert - natürlich:

Stimmen zum Meistertitel

Bernhard Heusler (Präsident FC Basel): "Es war ein fantastisches Spiel. Wir mussten bis in die letzten Minuten bangen, aber das Team war bereit. Der Vorsprung zur Pause war unglaublich wichtig für uns. Über solche Szenen, wie sie nach dem Spiel passiert sind, müssen wir nicht stundenlang diskutieren. Das ist einfach nicht nötig."

Valentin Stocker (Torschütze zum 1:3): "Ich weiss nicht, was ich sagen soll. Wir haben fünf Titel in Folge gewonnen. Wir hatten heute so viele Chancen, ich hab die ganze Saison nicht so viele Bälle verschossen. Wir haben es geschafft und wir sind überglücklich."

Yann Sommer (Goalie FC Basel): "Ich bin sehr glücklich für den Klub und das Team. Die Konkurrenz war stark, es war nicht einfach diese Saison. Es war auch heute schwierig, weil GC führte und wir gegen Aarau zurücklagen. Grossartig, dass wir das drehen konnten. Der Titel ist eine grosse Bestätigung für uns."

Michael Skibbe (Trainer Grasshoppers): "Herzlichen Glückwunsch an unsere Kollegen in Basel. Sie waren das konstanteste Team und haben es verdient. Wir sind natürlich enttäuscht. Wenn wir einige Ausfälle zu beklagen hatten, waren wir nicht konkurrenzfähig. Die Turbulenzen im GC-Umfeld haben das Team nicht gestört - schliesslich haben wir 4:1 gewonnen. Zum jetztigen Zeitpunkt gehe ich davon aus, dass ich im Sommer weiterhin GC-Trainer bin. Mein Vertrag läuft noch eine Saison und ich pflege meine Verträge einzuhalten."

Aktuelle Nachrichten