Am Donnerstag um 15:14 Uhr ging bei der Polizeieinsatzzentrale Basel die Meldung ein, dass beim Kongresszentrum Basel bei der Messe schwarzer Rauch aufsteige. Der Brand war in einem Nebengebäude des Hotels ausgebrochen. Die Polizei, Sanität Feuerwehr und BVB waren rasch vor Ort.

Die Rettungskräfte muss 44 Personen notfallmässig evakuieren. Diese Massnahme wurde vorgenommen, weil der Rauch über in das Lüftungssystem des Gebäudes gelangte, wie René Gsell, Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Basel erklärte. Unter den evakuierten Personen befanden sich Mitarbeiter des Hotel Plazas der Filiale der Baseler Kantonal Bank und fünf Hotelgäste.

Abdichtungsarbeiten auf dem Dach

Der Brand konnte in der Folge rasch gelöscht werden, obwohl die Plastikabdeckung vom Lichthof über dem Foyer brennend in den Innenhof getropft hat. Die Polizei hat festgestellt dass auf dem Dach Arbeiter Abdichtungsarbeiten vorgenommen haben. Laut Feuerwehr hat das Isoliermaterial unter dem Dach gebrannt. Die Kriminaltechnik der Basler Polizei ermittelt gegenwärtig die Brandursache.

Die Strassen um das Kongresszentrum waren während zwei Stunden weitläufig abgesperrt, die Polizei leitete den Strassenverkehr um. Bereits am frühen Donnerstagabend war sie aber wieder befahrbar.

Bereits am frühen Donnerstagabend konnten die evakuierten Personen an ihre Arbeitsstellen zurückkehren und die Touristen ihre Hotelzimmer wieder beziehen. Die Bauarbeiten bei der Messebaustelle liefen während des Brandes normal weiter. Die beiden Bauarbeiter vom Dach wurde zur Kontrolle der Sanität übergeben. Der Sachschaden ist noch unklar.