Chemieunfall
Brom in Gymnasium in Weil: Zahl der Verletzten auf 51 angestiegen

Beim Chemieunfall in Weil am Rhein vom letzten Freitag sind gemäss neuesten Angaben 51 Personen verletzt worden. Alle Verletzten, die ins Spital eingeliefert werden mussten, sind wieder zu Hause. Der Unfall hatte sich in einem Gymnasium ereignet.

Merken
Drucken
Teilen
Bromflasche

Bromflasche

Zur Verfügung gestellt

Ein 19-jähriger Schüler hatte in der Pause aus dem Chemieraum eine Flasche mit Brom gestohlen. Anschliessend hielt er sie einem Mitschüler vor das Gesicht. Dieser schlug reflexartig den Arm des 19- Jährigen weg, worauf die Flasche auf den Boden fiel und das Brom auslief, wie die Polizeidirektion Lörrach am Montag mitteilte.

Der giftige Dampf verätzte die Atemwege von Schülern, Lehrern und Polizeibeamten. Das Schulhaus wurde sofort evakuiert. Laut Polizei wird der 19-jährige Schüler bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Zudem wird geprüft, ob Aufsichts- oder Aufbewahrungspflichten nicht beachtet wurden.