Am 1. und 2. Februar findet das Basler Clubfestival BScene statt. Nebst etablierten Acts wie etwa der Berner Rapperin Steff La Cheffe oder den Baslern Audio Dope und Fucking Beautiful ermöglicht BScene auch ganz jungen Acts eine Auftrittsmöglichkeit am Festivalwochenende.

Im Sommer 2018 entschied sich die Fachjury, aus den zahlreichen Bewerbungen vier Acts ins Rennen um die letzten zwei Konzert-Slots zu schicken. Sie heissen Schoolfriend, Project 7, Doc the One und Keine Helden. Im Onlinevoting auf bzbasel.ch wird in den nächsten Tagen entschieden, welche zwei die meisten Publikumsstimmen erhalten. Die beiden Gewinnerbands können sich dann auf der Bühne im Parterre One Music präsentieren und um 21 Uhr einen der beiden Festivalabende eröffnen.

Wer sind die Anwärter auf einen der Newcomer-Slots?

Project 7

Die Band Project 7 ist 2013 aus einem Workshop der Musikschule Allschwil hervorgegangen. Sie nahm im Frühjahr 2018 ihr erstes Album «Blue Eyes» auf.

Die siebenköpfige Band vereint Einflüsse aus Genres wie Pop, Rock, Jazz und Balkanmusik. Das Line-Up besteht aus Sanja Popovic (vox), den Gitarristen Tenzin Moritz und Till Schaffnit, Basil Fiechter (Trompete), Tea Gavranovic (Keys), Gabriele Pandolfi (Bass) und Florian Pflugi (Drums).

Project 7 – live



 

Schoolfriend

Schoolfriend ist ein Solo-Projekt von Evangelina Polevik. Die Sängerin und Produzentin kam in Moskau zur Welt und wuchs in Basel auf. Sie komponiert zu Hause und nimmt die Songs im Alleingang auf.

Nebst kleinen Privatkonzerten trat sie in den vergangenen fünf Jahren unter dem Pseudonym Schoolfriend schon zweimal am Jugendkulturfestival oder am Pärkli Jam auf. Musikalisch kombiniert sie verträumte Klänge und harte Synthesizer-Sounds.

Schoolfriend – You Know



 

Doc the One

Aus purem Spass an der Sache begann der Basler Doc the One als Teenager zu rappen, bis ihn ein lokaler Produzent unter die Fittiche nahm. Im März 2018 erschien seine erste Songsammlung «The SurgeEP», begleitet vom ersten Musikvideo «Paradise».

Heute ist Doc the One, der übrigens nicht etwa auf Mundart, sondern englisch rappt, 24 Jahre alt und arbeitet an einem neuen Projekt, das unter dem Namen «Osiris» veröffentlicht werden soll.

Doc the One – Paradise



 

Keine Helden

Man kennt die deutsche Band Wir sind Helden. Aus dem Baselbiet kommt nun eine junge Gruppe, die sich Keine Helden nennt und aus vier ehemaligen Schulfreunden besteht.

2015 haben sie die gemeinsame Band ins Leben gerufen, bei der hochdeutsche, grüblerische Texte auf eingängige Melodien und gitarrenlastige Indie-Sounds treffen. Keine Helden legen Wert darauf, ausschliesslich eigene Lieder zu spielen.

Keine Helden – Wahr Ist



 
Fill out my online form.