Mathias F. Böhm, Geschäftsführer von Pro Innerstadt, ist begeistert: «Wir sind mit den Frequenzen sehr, sehr zufrieden», sagt er über die vielen Menschen, die am gestrigen verkaufsfreien Sonntag die Basler Innenstadt bevölkerten. «Es fing bereits am Donnerstag und Freitag an und auch der Samstag ist sehr gut gelaufen.»

Ähnlich tönt das bei Roger Rittscher, Direktor von Globus Basel. Er führt den guten Geschäftsverlauf auch darauf zurück, dass der erste von zwei verkaufsfreien Sonntagen so spät, also nahe an Weihnachten, liegt. Zufriedenheit auch bei der Migros: Moritz Weisskopf, Mediensprecher der Migros Genossenschaft Basel, sagt: «Das Wetter war optimal – nicht zu schlecht und trotzdem kalt.»

Offiziell wäre erst Ende Monat Ausverkauf

Beim Besuch der Innenstadt fällt auf, dass viele Geschäfte und insbesondere grosse Ketten wie Tally Weijl, New Yorker oder auch das Schuhgeschäft Dune schon vor Weihnachten gross in ihren Schaufenstern mit dem Ausverkauf werben. Der Pfauen in der Freien Strasse probiert es für einmal anders: Die 30 Prozent auf Bekleidung werden lediglich bis zum 16. Dezember angeboten, also bis gestern Abend.

Bei den beiden Herren- und Damenbekleidungs-Fachgeschäften des Globus in der Freien Strasse findet ein Pre-Sale statt. Der Globus am Marktplatz hingegen hält seine weihnachtlich geschmückten Schaufenster frei von Hinweisen für Schnäppchenjäger. Pre Sale für ausgewählte Textilien gibt es allerdings auch dort. Doch Rittscher betont: «Mit dem offiziellen Ausverkauf beginnen wir erst am 27. Dezember.» Ähnlich halten es die Migros und auch etliche höherpreisige Boutiquen wie zum Beispiel Max Mara.

Auch der Spalenberg ist belebt

Die Freie Strasse brummt an diesem Sonntagnachmittag. Kaum ein Durchkommen ist auch im Laden von Apple, das war schon letztes Jahr so. Ein deutlicher Unterschied zu 2017 ist am Spalenberg zu spüren, wo sich viele kleine unabhängige Läden wie Zeronove, Cloe, Erfolg oder Feinfracht befinden, die diesmal im Gegensatz zum Vorjahr zum grossen Teil geöffnet haben. Entsprechend belebt ist der Spalenberg.

Ruhiger geht es auf der einen Hälfte des Marktplatzes und in der Schneidergasse zu. Für Böhm ist das kein Problem: «Es muss nicht jede Strasse bespielt werden. Die Leute haben es gern, wenn sie zwischendurch mal mehr Platz haben.»

In der Schneidergasse sorgt bei Novelli Blusen + Pullover der Pianist und Singer Songwriter Mike Low für stimmungsvolle Weihnachtsmusik, die per Lautsprecher nach draussen übertragen wird. Im Innenhof des Rathauses stammt die Musik von den Basler Drehorgel-Freunden mit ihren zehn Drehorgeln. Der Erlös der Sammlung kommt vollumfänglich der Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe zugute.