In der Innenstadt räumen um 16 Uhr die Marktstände langsam das Feld. Sie machen Platz für diejenigen, die die hungrigen und durstigen Festbesucher am Abend bewirten. Bei brütender Hitze schleppen auch die Cliquen und Restaurants am Rheinbord Bierkästen und Kühltruhen mit Wurst aus Transportern zu ihren Ständen. Die 1.August-Deko mit passenden Tischdecken und Ballonen darf natürlich auch nicht fehlen. Neben dieser Betriebsamkeit ist das Rheinbord aussergewöhlich ruhig. Selbst vielen Schwimmern scheint es zu heiss zu sein.

Anders sieht es am Mühleberg aus. Dort ist die grosse Attraktion der diesjährigen Bundesfeier aufgebaut. Eine gelbe Wasserrutsche, 120 Meter lang. Dort stehen Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichsam in einer langen Schlange und warten, bis sie endlich dran kommen. Der Rutsch-Spass kostet zwischen 4 und 21 Franken und ist schnell wieder vorbei. Dann heisst es wieder hochlaufen und von erneut anstehen. Doch das nehmen die begeisterten Kinder gerne in Kauf.