Hausen im Wiesental

Camion fährt Basilisk-Brunnen um – Basler Geschenk ist zerstört

Umgefahrener Basilisk-Brunnen in Hausen im Wiesental.

Umgefahrener Basilisk-Brunnen in Hausen im Wiesental.

Ein ortsfremder Lastwagen-Fahrer hat am Montagmorgen in Hausen im Wiesental einen Basler Basilisk-Brunnen irreparabel zerstört, indem er ihn mit dem Anhänger streifte. Der Schaden beläuft sich laut deutscher Polizei auf 25'000 Euro.

Ein ortsfremder Camionfahrer hat am Montagmorgen kurz vor 7 Uhr auf dem Rathausplatz in Hausen im Wiesental den dortigen Basilisk-Brunnen zerstört.

Der Anhänger scherte aus, als der den Platz befuhr und streifte den gusseisernen Basilisk-Brunnen, der sich dort befindet. Hierbei bracht der Sockel und der Brunnen fiel um. Laut der Medienmitteilung der deutschen Polizei wurde der Guss irreparabel zerstört.

Geschenk der Basler Hebelstiftung

Hausen liegt gut 30 Kilometer nordöstlich von Basel, nördlich von Schopfheim. Die Basler Hebelstiftung hatte der Gemeinde den Brunnen mit dem Wasser speienden Drachen geschenkt. Gleiche Brunnen sind auch noch in Shanghai, Wien und Moskau aufgestellt. Laut der deutschen Polizei braucht es für die Aufstellung ausserhalb der Schweiz eine Sondergenehmigung. Den Schaden schätzt sie auf 25 000 Euro. Wie es weitergehe, sei unklar.

Verwandte Themen:

Autor

Peter Schenk

Peter Schenk

Meistgesehen

Artboard 1