Öffentlicher Verkehr

Chaos wegen Not-Bauarbeiten beim Bankverein: Ab Samstag fahren die Trams wieder normal

Die Gleise am Bankverein sind in miserablem Zustand.

Die Gleise am Bankverein sind in miserablem Zustand.

Notfallmässige Bauarbeiten sorgten seit Mittwoch für Chaos auf dem ganzen Tramnetz der BVB und der BLT. Die Kreuzung beim Bankverein konnte nicht mehr befahren werden. Die Tramlinien wurden grossflächig umgeleitet. Passagiere mussten grosse Umwege in Kauf nehmen.

Ab Samstagmorgen ist der Spuk wieder vorbei. Der Knotenpunkt am Bankverein kann dann wieder befahren werden und alle Tramlinien verkehren wieder wie gewohnt.

Die Gleise beim Bankverein sind in miserablem Zustand. Das ist schon länger bekannt. Geplant ist, dass sie ab Herbst 2019 erneuert werden. Der schlechte Zustand der alten Tramgleise, der Untergrund, der sich als weniger tragfähig erwies als erwartet und die Bauarbeiten rund um den Bankverein haben aber am Mittwoch schnelles Handeln nötig gemacht.

Um einen sicheren Trambetrieb zu gewährleisten, wurde die Fahrbahn und die Verankerung der Gleise verstärkt oder instand gestellt. Während zwei Tagen konnten keine Trams den Bankverein passieren, was massive Umstellungen im Trambetrieb der BVB und der BLT zur Folge hatte. 

Bis zur vollständigen Erhärtung des Betons befahren die Trams die Kreuzung voraussichtlich bis Samstagmittag mit reduzierter Geschwindigkeit. Abschliessende Unterhaltsarbeiten finden kommende Woche während der betriebsfreien Zeit in der Nacht statt. 

«Dank der ergriffenen Notmassnahme kann die Kreuzung Bankverein bis zur geplanten Sanierung während den Herbstferien 2019 sicher betrieben werden», sagt Ramon Oppikofer, Leiter Anlagen und Fahrzeuge der BVB. «Wir werden die Situation vor Ort aber weiterhin genau beobachten».

Meistgesehen

Artboard 1