Behindertentransport IVB

Chef im Hummer, Pannen im Einsatz? IVB-Debakel wirft Fragen auf

Der gelbe IVB-Hummer. (zvg)

Der gelbe IVB-Hummer. (zvg)

Zur Flotte des Behindertentransports gehören vorwiegend ältere Fahrzeuge – darunter ist aber auch ein Hummer im typischen IVB-Gelb.

Der Konflikt um den Behindertentransport der IVB Behindertenhilfe beider Basel spitzt sich zu: Nachdem ein Fahrer in der bz die schlechten Arbeitsbedingungen kritisierte, meldet sich ein zweiter ehemaliger IVB-Chauffeur. Thomas P.* bemängelt den Zustand der Fahrzeugflotte des Behindertentransports: «In den knapp zwei Jahren, in denen ich für die IVB arbeitete, wurden mir mehrmals Fahrzeuge mit schwerwiegenden Mängeln übergeben», sagt der 58-Jährige. In einem Mail weist er den IVB-Geschäftsführer, Markus Schneiter, im September 2016 unter anderem auf einen Getriebeschaden, einen defekten Blinker sowie eine Schraube im Vorderreifen hin. Schneiter antwortet, dies seien «keine gravierenden Mängel» und sie würden weder den Verkehr noch den Fahrer oder die Insassen gefährden. P. erzählt derweil, er habe mehrere Pannen mit verschiedenen IVB-Fahrzeugen gehabt. Viele Busse seien veraltet und würden nicht ausreichend gewartet.

Zur IVB-Flotte gehören aktuell 78 Fahrzeuge. Schneiter: «35 davon sind älter als zehn Jahre, 30 sogar älter als zwölf Jahre.» Damit geht die IVB offen um, wie ein Eintrag im Jahresbericht 2018 zeigt. Schneiter erklärt weiter, dass dank der eigenen Betriebsgarage die Pannenanfälligkeit deutlich eingegrenzt werden könne. Die von P. beanstandeten Mängel beschreibt er auch heute als «nicht verkehrsgefährdend».

Defekte Klimaanlage – nicht für den Chef

Während die Fahrer der IVB-Busse von Pannen, defekten Klimaanlagen und Elektronikproblemen berichten, scheint der Geschäftsführer für sich selbst ein besonderes Fahrzeug auserkoren zu haben: Schneiter wurde mehrmals am Steuer eines amerikanischen Geländewagens der Marke Hummer – im typischen IVB-Gelb – gesehen. Er bestätigt, dass dieses Fahrzeug regelmässig für IVB-Belange genutzt werde. Schneiter relativiert aber: «Der Hummer ist 13 Jahre alt und gehört somit ebenfalls zu den älteren Fahrzeugen in der Flotte. Zudem handelt es sich dabei nicht um meinen Geschäftswagen.»

Meistgesehen

Artboard 1