Auszeichnung
Chorleiterin Susanne Würmli-Kollhopp bekommt Basler Kulturpreis

Der Kulturpreis des Kantons Basel-Stadt geht 2010 an Susanne Würmli-Kollhopp. Die 1945 geborene Musikerin und Kulturvermittlerin an der Musik-Akademie Basel wird für den Aufbau eines regionalen Chornetzwerks geehrt. Der Preis ist mit 20'000 Franken d

Merken
Drucken
Teilen
Susanne Würmli-Kollhopp

Susanne Würmli-Kollhopp

Zur Verfügung gestellt

Susanne Würmli-Kollhopp erhalte den Preis für «ihre Leistung als herausragende Chorleiterin, der es seit vielen Jahren gelingt, die Vielfalt der Chormusik auf hohem szenisch-musikalischem Niveau zu vermitteln», teilte die Basler Regierung am Mittwoch mit. Das von ihr aufgebaute Chornetzwerk sei «in seiner Qualität und Professionalität einzigartig».

Susanne Würmli-Kollhopp lebt seit über 30 Jahren in der Region Basel. 1983 gründete sie einen Kinderchor an der Musikschule der Basler Musik-Akademie, dem jährlich weitere Chöre für Neueintretende folgten. So entstand ein Netzwerk. Bis 2006 leitete Susanne Würmli- Kollhopp alle Kinder- und Jugendchöre an der Musik-Akademie.

Zudem verfasste sie Singspiele, Kinderlieder und Liedsätze, gründete den Eigenverlag «Singlust» und gab Hefte über Volkslieder heraus. Hunderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene hätten so die Freude am Singen entdeckt, ihre Stimmen ausgebildet und in einem der legendären Würmli-Chöre ein grosses Publikum begeistert, heisst es in der Mitteilung.

Der Basler Kulturpreis wird damit zum 38. Mal vergeben. Die Preisübergabe findet am 15. November im Basler Rathaus statt.