Basel
Christoph Merian Stiftung kauft das Haus Lindenberg 21 in Basel

Die Christoph Merian Stiftung hat die Liegenschaft Lindenberg 21 in Basel von Caritas beider Basel erworben. Die im Haus domizilierte Gassenküche Basel erhält einen langfristigen Mietvertrag. Die oberen Stockwerke werden renoviert.

Merken
Drucken
Teilen
Lindenberg 21

Lindenberg 21

Nicole Nars-Zimmer

Christoph Merian Stiftung bezahlt für die Liegenschaft 1,35 Millionen Franken. Die Liegenschaft wurde per 1. Oktober übernommen, wie die Stiftung heute mitteilt. Finanziert wird der Kauf aus dem Ertragsanteil der Bürgergemeinde.

Die Liegenschaft Lindenberg 21 wurde im Jahre 1435 erstmals erwähnt; sie wurde über verschiedene Epochen gebaut und erweitert. Seit 1754 heisst sie «Zum stillen Winde».

Die Räume im Keller, im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss der Liegenschaft Lindenberg 21 werden weiterhin vom Verein Gassenküche genutzt, mit dem ein zehnjähriger Mietvertrag abgeschlossen werden soll. Nach Umbau- und kleineren Sanierungsarbeiten ist ab Frühling 2012 eine gemischte Nutzung von Wohnen und stillem Gewerbe in den Stockwerken des 2. und 3. Obergeschoss vorgesehen. (rsn)